Krenfleisch / Wurzelfleisch

Gekochtem Schweinefleisch stand ich ja immer ausgesprochen skeptisch gegenüber. Schwein gehört einfach in den Ofen und nicht in Wasser gebadet. Bis ich selbst Krenfleisch (bzw. steirisches Wurzelfleisch) ausprobiert habe. Und es war: Wirklich extrem gut! Fast wie gekochtes Rindfleisch und überhaupt nicht so „wabbelig“ wie ich mir das vorgestellt habe…

Ich hab mich mehr oder weniger an das Kochbuch „Die steirische Küche“ gehalten – also eigentlich eher weniger. Aber wenn’s wer nachlesen will, wie’s richtig geht, sei es hier erwähnt 😀

Also ich hab für 6 Personen eingekauft:
1,2 Kilo Schweineschulter mit Schwarte
bestimmt 1 Kilo Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Peterwurzel)
Kren
aus der Speis habe ich noch gebraucht:
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehen
Pfefferkörner
etwas Butter

und als Beilage gab’s Kümmelerdäpfel aus
Erdäpfel
Salz und, wer hätte es gedacht
Kümmel

Zuerst habe ich das Gemüse kleingeschnibbelt und die Anschnitte in einem großen Topf gemeinsam mit den Lorbeerblättern, den Knoblauchzehen, den Pfafferkörner am Ofen erhitzt.

Das Fleisch habe ich im Ganzen in das heisse Wasser gelegt und es 1,5 Stunden langsam  ganz leicht köcheln lassen. Zum Ende hin hab ich dann die Erdäpfel wie für Salzerdäpfel zugestellt, als die fertig waren einfach mit Kümmel bestreut und ein wenig Butter zugegeben.

Als das Fleisch weich war hab ich ein wenig Sud genommen und das Gemüse darin weichgekocht.Dauerte nicht lange, hängt aber logischerweise von der Dicke und Art der Kleinschneiderei ab.

Den Sud kann – muss man aber nicht – dann mit Essig abschmecken und zum Fleisch servieren.

Ja und dann hab ich’s auch schon serviert. Fleisch aufgeschnitten, Kren darüber, Erdäpfel und Gemüse dazu. Reinspachteln. Yummy yummy yummy. Dazu gab’s einen Sauvignon Blanc vom Potzinger (wenn schon ein steirischers Landgericht, dann auch ein steirischer Wein) oder  wahlweise auch ein Märzen Bier aus der lokalen Brauerei.

Ein Kommentar zu „Krenfleisch / Wurzelfleisch

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: