2b bloggt: Twittern als Bauer?!

Ist es legitim als Bauer einen Twitteraccount zu führen? Sind Bauern nicht eigentlich ganz normale Menschen die einen Betrieb führen?!

Der normale Mensch.

Ein Bauer ist ein normaler Mensch und hat natürlich das Recht auf einen Account. Wir finden es sogar intelligent! Falls der Bauer eine Direktvermarktung besitzt, kann er seinen Hofladen so gut promoten und gewinnt sogar neue Kunden. Seine Kunden sind schneller über neue Produkte oder Preise informiert und der Bauer hat eine bessere Beziehung zu seinen Kunden.

Der Einblick.

Viele wissen gar nicht wie ein Bauernhof so läuft. Der Bauer kann mit Twitter einen guten und detailierten Einblick in das „Leben auf dem Bauernhof“ geben.

Austausch.

Wenn es mehrere Bauern dort gibt können sie sich gegenseitig austauschen. Die berüchtigten „Mahzeitn“ sind immer ein gutes Thema oder der Austausch zum „Dreschn“.

clouds-blue-yellow-farm

von Celina, Michelle, Sandra, Selina

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: