Impressionen vom Faschingsumzug in Mauerkirchen

Mir ist immer noch zechenkalt, aber während ich hier am Schreibtisch sitze und auf das Auftauen der mosauerischen Kakaosprudler warte, stell ich Euch gleich mal meine Impressionen vom heutigen Faschingsumzug in Mauerkirchen rein. Warum ich dort war? Ich hab auf der mosauerischen Facebook Seite gefragt, was man denn im Innviertel nicht verpassen sollte – und dieser wurde mir empfohlen. Ich hör ja auf Euch, also bin ich da hin und hab mir das angeschaut.

Entzückende Erdbeeren wie die beiden am Bild kassierten an den Zugängen den Eintritt, 3 Euro. Natürlich war ich wieder viel zu bald dortm also hab ich mich ein wenig umgesehen und ein paar allgemeine Eindrücke gesammelt. Sehr viele Besucher waren verkleidet – ich hätte mich als Bär oder irgendwas anderes mit Fell verkleiden sollen. Sakkrahaxen war der Wind kalt.

Begonnen hat der Umzug mit der Musi Burgkirchen und es sollte nicht die letzte Musikkapelle des Tages gewesen sein, die am Faschingsumzug in Mauerkirchen dabei war.

Verfolgt wurden sie von den oiden Hoizknechten die, wie sich später herausstellte, nicht die einzigen waren die mit alten Traktoren auffuhren. Ich steh es mir ja auf die Dinger, habe ja selbst zwei herumstehen bei mir.

Oh Gott, nicht auch noch Einhörner am Faschingsumzug, aber es war eigentlich klar, dass dieses Thema heuer nicht vermeidbar war. Zumindest waren diese Einhörner von der NMS süß umgesetzt.

Überhaupt ist es der NMS Mauerkirchen zu verdanken, dass so viele Gruppen dabei waren, denn gefühlt war mindestens 1/3 der Teams aus dieser Schule. So auch das Notfallteam.

2018 02 faschingsumzug rosenmontag mauerkirchen 085

Als Nicht Mauerkirchnerin hab ich natürlich wenig Ahnung, wer denn die ganzen Leute sind und so kann ich Euch leider nicht sagen, ob die Prinzessinnen und ihre zwei Männer irgendeine tiefere Bedeutung hatten. Schick waren sie auf jeden Fall, die Mädels.

Die nächste Musi rollt an – die Ranshofner Tanzlmusi.

Gefolgt vom Nachwuchs, den Blasmusikmäusen aus Burkirchen, Moosbach und Mauerkirchen.

Ebenfalls aus der Nachbargemeinde Moosbach kam ein Wagen der Ortsentwicklung Moosbach – der Ort ist übrigens der aktivste Ort in ganz Oberösterreich in diesem Bereich.

So wundert es mich jetzt nicht, dass am 2. September die 27. Ortsbildmesse in Moosbach stattfindet. Klingt spannend, oder?

2018 02 mosauerin faschingsumzug mauerkirchen.jpg

Die nächste Gruppe, Weltraumerforscher möglicherweise scheint mir aus dem Kindergarten zu stammen.

Wie zu erwarten war war auch heuer das Thema Trump ein Thema im Faschingsumzug, hier dargestellt von der Feuerwehr Freihub. Ich habe keine Ahnung wo das ist. 🙂

Und schon ging es musikalisch weiter, hier mit einer sportlichen olympischen Musikkapelle. Dabei sein ist alles – war sicher nicht ihr Motto beim Spielen.

Besonders herzig fand ich die lebendigen Emojis – eine entzückende Idee, wie ich finde…

Mauerkirchen scheint mir auch sehr für die Legalisierung von Canabis zu sein, denn auch das kam gleich zwei mal im Zug vor.

Weiter ging es dann wieder mit der NMS – Diebe und Pipi Langstrumpfs. Ob die beiden was miteinander zu tun hatten, entzieht sich meiner Kenntnis.

JUS Studenten im 30. Semester – ja gibt es sowas überhaupt?

Noch keine Sorgen um das Studium und die Karriereaussichten muss sich die nächste Gruppe aus der NMS machen, die pfuschen am Bau oder sorgen für Recht und Ordnung.

Früher war alles Besser, nicht nur die Zukunft sondern auch die Helden – meint zumindest der SV Mauerkirchen.

Die Hexen sind möglicherweise vom letzten Halloween übrig geblieben, aber Upcycling ist ja jetzt auch im Trend.

Auch das geht: ein ausgezeichnetes Bier sucht Wirt. Verstehe ich gar nicht. Weil ihr so brav bis hierher gelesen habt, verrate ich Euch jetzt ein Geheimnis: Uttendorf – das Bier mit dem ich den Mosauer herumbekommen habe 😉 Aber sagt es nicht weiter.

Hilfe! 80iger Jahre Alarm! Vom Turnverein ist Bewegung auf den Wagen gebracht worden – Aerobic. Jetzt heißt das Zumba und ist genauso seltsam.

Ärztemangel am Land. Überall nur Jungspunde in Ausbildung, Vertretungsärzte aber Antibiotika für alle. Und die Ärzte rennen voraus und vergessen fast auf die Patientin. Zu ihrem Glück fällt ihnen dann aber ein: Hö, da war ja noch was…

Richtige Bauern tragen Gummistiefel (check) und trinken Schnapps (check) – und bauen einen großartigen Wagen mit alten Werkzeugen, Tauben, Hühnern und gutem Bier. Außerdem streuen sie statt Konfetti Stoh. Musste ich dann gleich meinen Hühner erzählen, als ich daheim war.

Der zweite Trumpwagen kam von der NMS Mauerkirchen. Schon ganz toll, was sich die Schülerinnen und Schüler da angetan haben. Danke von meiner Seite dafür!

Es stinkt etwas zum Himmel. Es stinkt aber anscheinend so viel, dass man sich nicht auf ein Thema einigen konnte – oder ich hab’s einfach nicht verstanden 😉 Süß geschminkt waren sie aber die Leute. Die Logik mit dem Sex ist für mich eher eine Milkgirlcalculation. Wenn ihr versteht, was ich meine.

Vielleicht hätten sich die Stinktiere aber auch einfach auf den nächsten Wagen schmeißen sollen, Jamaica und ein Joint und die Welt ist gechillter. Hab ich gehört…

So viel Kreativität und Engagement beim Faschingsumzug in Mauerkirchen – es war keine Minute langweilig aber halt saukalt. DANKE DANKE DANKE für die Unterhaltung an alle Mitwirkenden, die sich alle wahnsinnige Mühe gemacht haben, einen Wagen zu gestalten – feierts noch brav!

Pfiat Eich dawei
Mosauerin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: