Das Mosauerische Boudoir – und warum jede Frau eines haben sollte

Ich hab mir gedacht, Ihr seids vielleicht wieder mal auf Neuigkeiten vom Mosauerhof gespannt. Dem kann abgeholfen werden, ich kann nämlich verkünden dass mein Ankleidezimmer vlg. Boudoir – endlich endlich – fertig geworden ist. Wir haben ja für dieses Projekt wirklich ewig gebraucht, aber was lange dauert wird… auch irgendwann mal fertig.

Und damit das jetzt nicht nur 2 Bilder (eines vorher, eines nachher) werden hab ich Euch ein kleines „Und der Weg dorthin“ zusammengestellt. Viel Spaß damit. Und sagt’s mir fei, wie Euch das Ergebnis gefällt. Ich hab übrigens beim Werkeln wieder was über mich gelernt, eine neue Fähigkeit: (nein nicht Bier trinken, das konnte ich vorher schon ganz gut) ich bin ein Naturtalent im Wände verputzen. Der Mosauer war fast a bissi neidisch auf mich. Aber nur fast.

Also das vorher:

2018 04 mosauerin ankleidezimmer 01

Fesch, oder?

Und dann kamen der Mosauer und ich – es braucht glaub ich gar nicht viele Worte…

 

Nun, wohin hat uns nun dieser lange und beschwerliche Weg geführt? dahin:

2018 04 mosauerin ankleidezimmer 001

Und für die Detailverliebten…

 

Übrigens falls ihr mal eine Innenarchitektin brauchats, ich gangat billig her 😉

Pfiat Eich dawei
Mosauerin

das heutige PS ist für den Lerneffekt UND die Titelbeantwortung: Jede Frau sollte ein Boudoir haben. Denn das Wort kommt von  frz. bouder = schmollen, schlecht gelaunt sein – und welche Frau ist das bitteschön nicht mehr oder weniger oft aus den diversesten Gründen (Beziehung, Offspring oder Arbeit)? Ursprünglich bezeichnete Boudoir übrigens einen kleinen, elegant eingerichteten Raum, in den sich die Dame des Hauses zurückziehen konnte. Check. Check und check. Nun, sagt an, wie findet ihr meines? Eines Boudoirs würdig? Und wehe es fragt mich wer, wer denn die Dame des Hauses warat

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Das Mosauerische Boudoir – und warum jede Frau eines haben sollte

Gib deinen ab

  1. Das ist sehr schön geworden, die Arbeit hat sich gelohnt! Komisch, verputzen kann ich auch gut, eine glatte Wand ist so zufriedenstellend … 😉

    Wie wäre es mit einer kleinen Recamiere, auf der du dich schmollend drapieren kannst? 😉 🙂 Natürlich mit einem ganz kleinen Beistelltisch für das Glas … 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: