In da Kuchl mit: Frau Bruna Matera

bruna matera

Was ich euch bei meinem Blogbeitrag über die Pop Up Vinothek in Braunau schon angekündigt habe – nämlich, dass wir da vielleicht noch was gemeinsam machen – haben wir diese Woche umgesetzt: Ich hab Bruna Matera in ihrer Küche im Graf von Matera besuchen dürfen und ihr in die Kochtöpfe geblickt. Welches Menü wir an diesem Tag (es war der letzte Dienstag) gezaubert haben, was wir sonst so getratscht haben, wie es sich in der Küche anhört, lest (und wer mag: hört!) ihr heute. Und ein exklusives Rezept für Focaccia habe ich euch auch noch mitgebracht. Cool oder?

dafner matera pop up braunau mosauerin blog innviertel

Als ich um kurz nach 10 Uhr fast vor der Tür parke und ins “Graf von Matera” komme, ist Bruna Matera, energische Betreiberin aus Italien bereits fest am werkeln. Seit halb acht ist sie schon im Cafe und nun steckt sie gerade mit beiden Händen in gehackten Melanzani, die sie würzt und zu gefüllten Melanzani verarbeitet. Denn trotz Lockdown wird im Graf von Matera für Gäste gekocht – zum Abholen. “Irgendwas muss man ja machen” meint Bruna auf die Frage, ob sich das auszahlt. Jeden Tag kocht sie frisch und immer gibt es typisch Italienische Küche “aber die Originale, die so ist, wie bei einer italienischen Mama”. Come da mamma heist das auf italienisch. Da tut sie sich natürlich leicht, ist sie doch eine italienische Mama, wenngleich sie seit 20 Jahren schon in Braunau ist. Letztes mal durfte ich schon Italienisches Souldfood a la Bruna kosten – und war also in Erwartung weiterer Seelenschmeichler. Ich sollte nicht enttäuscht werden! Und so kam ich gerade recht, als sie aus wunderbaren Melanzani die gefüllte Version derselben zauberte – meine Güte, was kann diese Frau kochen!

eggplant vegetable plant lot

Wem das jetzt zu schnell gegangen ist, wie aus rohen Auberginen “Melanzani ripiene” wurden kann sich hier nochmal durch die Galerie klicken.

Apropos Gemüse. Ich bau ja auch gerade einiges an – das du dir auch bereits in meinem Wurzgarten Online Shop für die Gartensaison 2021 reservieren kannst – unter anderem auch besonders ertragreiche Melanzani /Aubergine, die bereits letztes Jahr enorme Ausbeuten geliefert hat. Viele. die letztes Jahr die Melanzani von mir gekauft haben, haben mir berichtet, dass sie noch nie so tolle Früchte ernten konnten. Eine Erfahrung, die ich auch gemacht habe. Natürlich habe ich diese Sorte heuer wieder angebaut – du findest sie hier: Melanzani/Aubergine Violetta lunga. Überhaupt habe ich anscheinend viele Sorten an Gemüsen im Sortiment, die ein italienisches Küchenherz höher schlagen lassen. Unter anderem auch die Paprika, die wir getrocknet dann noch in einem Gericht weiter unten brauchen werden.


“Wenn die Italiener eines haben, dann ist das Gastfreundschaft.
Und verhungern tut bei uns niemand.”

BRUNA MATERA


Aber zurück zum Herd und zu Bruna: Das beste am Kochen ist ja das Kosten. Oder? Und ich kann euch jetzt gleich sagen: ich habe alles probiert. Und ich kann euch auch sagen: keinen Bissen möchte ich davon missen! Die gefüllten Auberginen waren herrlich, aber auch das nächste Gericht war wunderbar samtig – und ich hätte mich glatt reinlegen können!

Es war: Wirsing mit Reis und Käse. Ich hätte ja jetzt nicht unbedingt als erstes Wirsing genannt, wenn mich jemand nach typischen Italienischen Gemüsen gefragt hätte, sondern den Kohl mehr nach Deutschland gegeben. Tatsache ist aber, dass Wirsing auch in der Italienischen Küche eine große Rolle spielt. Bruna erzählt mir zum Beispiel, dass die Italiener aus Wirsing ein geniales Risotto machen. Das machen wir heute zwar nicht, aber einen genialen Auflauf aus Wirsing. Hier gleich wieder die Vorher/Nachher Bilder und wer’s genau wissen will unten dann ein paar mehr Details zum Durchklicken.

Ja und ganz recht gesehen, Bruna hat da eine meiner “Schmeggts da leicht net” Schürzen an – die allerdings momentan gerade vergriffen sind, aber bestimmt bald wieder in meinem Shop erhältlich sind!

Ich glaube, die richtige Italienische Küche besticht durch ihre Einfachheit und ihre unglaublichen Aromen. Wie sonst ist es zu erklären, dass so ein einfaches Gericht wie das folgende so dermaßen zum Niederknien schmeckt. Seinen Namen weiß ich nicht, leider kann ich ja auch kein Italienisch, dass ich es mir zusammenreimen kann, aber es besteht aus getrockneten Paprika, die in einer Pfanne angeröstet werden, Paradeisern, ein paar Gewürzen und Essig und Öl. Mehr braucht es nicht um die Mosauerin in Verzückung zu versetzen und ein Urlausfeeling mitten im Innviertel aufkommen zu lassen. Herrlich einfach, einfach herrlich! Und soooo Sommer.


“Wir leben jetzt ein einer Zeit in der das Wichtigste ein Miteinander ist, nicht ein Gegeneinander

BRUNA MATERA


Brunas Küche heißt: Aus dem vollen schöpfen. Aber Bruna’s Küche heißt auch: Nachhaltig arbeiten, nix wegschmeißen. Und so wird der Reis vom Vortag in eine Art Risi-Pisi Reisbällchen verwandelt, für den Georgiana, Brunas rechte Hand in der Küche, zuständig ist. Überhaupt ergänzt sich das Duo in der Küche perfekt und diesen italienischen Redeschwall der regelmäßig über mich herienbricht, finde ich einfach großartig – ich hab ganz viel davon in die Podcastepisode unten reingepakckt, wenn ihr das hören mögt!

Heute darf übrigens ich die Bällchen formen, das kann ich ja, ist ja auch nix anderes als Innviertler Knödel. Nur mit ein bissi mehr amore von die cuore 😉

Währenddessen kocht auch noch Fleisch vor sich hin, es ist ein “Geschnetzeltes” für über die Nudeln drüber und außerdem gibts noch Penne arrabiata. Das ist aber schon fertig als ich komme und köchelt leicht am Ofen vor sich hin. Ich muss nur noch probieren. Was für ein Pech aber auch.

Ja und dann ist es auch schon Mittag und die ersten “Gäste” holen sich ihr bestelltes Mittagessen ab – täglich wird das nämlich auf der Facebook Seite vom Graf von Bruna Matera bekanntgegeben. Und es ist jedes mal so frisch und spontan, dass man wirklich ab ca. 9:00 reinschauen sollte, was es heute gibt. Bestellt werden kann dann per Telefon. Ich hab mich überall durchgekostet – und es zahlt sich wirklich aus!

Und dann geht schlaf auf Schlag. Stundenlang wird geschnitten und gerührt, passiert und gebraten, gebacken und gekocht – und dann holen die Leute zack zack zack alles aber und es ist halb eins und die Küche ist fast wieder leer. Und fast schon wieder sauber, weil dauernd alles weggeräumt und abgewaschen wird. Noch kurz wird alles geputzt und schon merkt man nix mehr von der vormittäglichen Kocherei. Ich mache mich nach einem kleine Espresso zur Stärkung auf den Weg nach Hause und für Bruna heißt es wieder: Überlegen, was sie morgen ihren Gästen zu Essen zaubern kann. Aber morgen ist Markttag in Braunau, da findet sie sicher wieder die eine oder andere Inspiration. Wir werden es auf Facebook lesen.

Ah eins bin ich euch aber bis jetzt noch schuldig geblieben: Das Rezept von der wahrscheinlich besten Focaccia meines Lebens.

Focaccia come da Bruna

Und so geht eine Focaccia wie sie Bruna macht – es ist wirklich ganz leicht, das kreig sogar ich zamm!

Du brauchst:

  • 300g Mehl Doppio Zero – 00
  • 300g Hartwei7engrieß
  • 13g Hefe
  • 30 g Salz
  • 15g Zucker
  • 30g Öl
  • 600ml Wasser

Alles 20 Minuten in der Küchenmaschine zu einem sehr weichen Teig verarbeiten lassen.

Bruna’s Tipp: Gekochte Erdäpfel zerdrücken und dazugeben, das macht den Teig fluffig!

(gilt auch für Pizzateig!)

Öl in einen Bratform geben und den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen, am Besten gleich in der Form, in der sie später backen soll

Danach den Teig auseinanderstrecken, sodass der ganze Boden bedeckt ist.

Tomaten, Oliven, Oregano, Salz und nochmal Öl drüber geben (oder was man halt sonst so draufhaben mag)

…und ab in den Ofen bei 220° Ober/Unterhitze – wichtig: KEINE Umluft!

ca. 20 Minuten später kann man dann herzhaft reinbeißen in eine außen knusprige und innen flaumige Wolke an Italienischem Genuß

DANKE liebe Bruna, dass ich bei DIR in der Küche sein durfte und dir ein wenig in die Kochtöpfe spechteln konnte und für dein Rezept! (und dein Wirsinggericht hat mich gleich zu einer Nachmachaktion daheim verleitet – Köstlich)

Noch mal alle Infos:

Cafe Graf von Matera

Küche: Italienisch wie bei Mama
gekocht habe ich mit: Bruna Matera
gekocht wurde am: Dienstag 2. März 2021
Rezeot des Tages: Brunas Focaccia

Stadtplatz 41
5280 Braunau / Inn
Tel.: +43 7722 64738

Facebook: Graf von Matera auf Facebook

Kochen zur Abholung wird Bruna noch voraussichtlich bis 20. März – so am 27. März aufgesperrt werden darf.
Menü täglich ab ca. 8:30-9:00 auf der Facebookseite, am besten Abonnieren um nix zu verpassen (die Mosauerin übrigens auch ;-))

Und wie versprochen gibt’s hier auch noch ein Audio File (ok, eine Podcast Folge – meine ERSTE yeah!!!!)- für diejenigen von Euch, die die Atmosphäre ein wenig mithören möchten und bis zum Schluss hier durchgehalten haben!


Mosauerin in der Kuchl mit: Bruna Matera Schmeggts da leicht net? Mosauerin in da Kuchl mit…

Bruna Matera betreibt das Cafe Graf von Matera in Braunau, ich habe sie besucht während sie kocht http://www.cafe-graf-matera.at http://www.facebook.com/cafegrafvonmatera

Du hast Lust mit mir in deiner Kuchl zu kochen und zu ratschen?
Kontaktier mich einfach unter blog@mosauerin.at


PS: Ich schreib’s heute mal dazu, damit keine Missverständnisse aufkommen:
Ich ich bin für diesen Beitrag von niemandem bezahlt worden – sonst hätt ichs nämlich hingeschrieben – aber gut gefüttert wurde ich schon! 😉

4 Kommentare zu „In da Kuchl mit: Frau Bruna Matera

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.