Bratwürschtlsonntagsblues

November 2023

Mit Musik durch die Adventszeit


Mosauerin Kolumne

Wenn es jetzt schön langsam Richtung Weihnachten geht und die Tage immer kürzer und die Nächte immer länger werden, verabschiedet sich die Stimmung von vielen in den Keller – gemeinsam mit dem ungeputzten Gartenzeug des vergangenen Sommers. So auch bei mir.

Irgendwie verwundert einen das aber auch nicht, dass die Stimmung alles andere als frohlockend ist. Alles ist trüb, ab vier Uhr nachmittags ist es schon finster und bis acht Uhr früh sowieso. Verständlich, dass viele Menschen da den Blues kriegen.

Was mir ja gut gegen miese Stimmung hilft ist – Musik. Und so trällere ich dann schon mal den lieben langen Tag vor mich hin. Hört mich ja niemand. Außer meine Hühner. Natürlich versuche ich dabei, meinem kulturell ausgesprochen anspruchsvollen Federvieh ein möglichst abwechslungsreiches Repertoire zu bieten. Ich passe mein Liedgut daher dem Lauf des Advents an.

Ist Ihnen das eigentlich schon mal aufgefallen, dass jeder bsundane Tag in der Vorweihnachtszeit sein eigenes Liedchen hat? Der heilige Abend hat -eh klar – „Stihile Naaacht, heiiiiiiilige Naaacht“ (oder von mir aus auch „Es wird scho glei duhumpa“), der 6. Dezember – der Nikolaustag hat „Lasst uns froho uhund munter sein“ und der 8. Dezember – Maria Shoppingfahrt – hat natürlich „Last Christmas, I gave you my heart“. Nur der arme Bratwürschtelsonntag, der hat nix.

Ich muss mich korrigieren: der HATTE nix. Denn ab heuer hat auch des Oberösterreichers liebster Vorweihnachtsfeiertag seine eigene Hymne. Es ist der  Bratwürschtlsonntagsblues und der geht so:

„Mo-Sauerkraut, Mo-Sauerkraut,
wie mild sind deine Blätter.
Du schmeckst nicht nur
zum Knedl g’scheid,
auch zu de Wiaschtl
machst a Freid.
Mo-Sauerkraut. Mo-Sauerkraut,
wie mild sind deine Blätter.“

I bi jo scho g’spannt, wann’s MIA a Kapöin *) baun…

*) für meine Nicht-Dosigen: Kapelle – referenziert auf die Stille Nacht Kapelle in Oberndorf

Erschienen in den Oberösterreichischen Nachrichten in der Rubrik Unser Innviertel

Mehr Kolumnen

Erhalte neue Artikel von mir direkt in deinen Posteingang!

Schließe dich 3.402 anderen Abonnenten an

2 Kommentare zu „Bratwürschtlsonntagsblues

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.