Basteln: Freiwild – trashiger Alpenchic

Bei meinem letzten Besuch in einem (zugegeben, etwas flippigen) Möbelhaus wurde ich von all den dort ausgestellten Rehgeweihen inspiriert, mir doch auch selbst so etwas zu basteln

Das Material
Ein paar Stoffreste, Volumenvlies, Zackenlitze und eine Borte sowie zwei „Geweihe“ – keine Ahnung wie man das fachlich richtig benennt – ich hab meine von einem Arbeitskollegen bekommen.
Das Holzherz habe ich mir beim letzten Besuch bei meinen Eltern mit Papas Bandsäge aus 2fach verleimten Holz zugeschnitten
 Erstmal habe ich den gepunkteten Stoff mit ca. 5 cm Nahtzugabe so zugeschnitten dass er nach dem Umschlagen ca 1-2 cm auf die Rückseite des Herzens reicht – besonders bemüht habe ich mich dabei nicht wie man sieht 😉
 Den karierten Stoff habe ich ca. 3 cm kleiner als das Holzherz ausgeschnitten, auch in Herzform.
Um dem ganzen etwas Struktur zu geben habe ich auch noch eine Stück Volumenflies gleich groß wie das Herz geschnitten und auf die Rückseite des gepunkteten Stoffes aufgebügelt. Hier ein Größenvergleich der 3 Soffe (das karierte Herz habe ich später noch verkleinert)
 Dann habe ich das Holz auf die Rückseite des gepunkteten Stoffes gelegt…
 
 …und den Stoff alle 1-3cm mit dem Cutter bis zum Herzrand eingeschnitten, damit ich das später gut über die Kante spannen kann ohne Falten zu werfen. Je enger die Rundung, desto öfter habe ich eingeschnitten.
 An der Spitze des Herzens habe ich ein Dreieck ausgeschnitten – wieder für das Falten des Stoffes später.
Dann gings auch schon los. Weil ich keine Klammerlmaschine hatte habe ich den Stoff einfach mit Heißkleber angeklebt.
 Wichtig dabei ist, dass immer etwas Kleber auf dem vorher angeklebten Stoff ist, damit alle Ränder festgeklebt werden können und dass man nicht zuviel Kleber aufträgt, damit er nicht aushärtet und das Kleben nicht mehr funktioniert. Mit der Zeit, wann man nach dem Heiß(!!!)kleber den Stoff mit den Fingern andrücken kann ohne sich zu verbrennen muss man sich ein wenig spielen 😉
 Diese ganze Kleberei geht eigentlich ganz schnell und ich hab mir auch nur 1x den Finger verbrannt. Intelligente Menschen nehmen vielleicht doch einfach ein Holzstäbchen zum andrücken?
 Und wenn ich schon dabei war habe ich auch gleich noch eine Borte um den Rand geklebt. Fängt man in der Einbuchtung des Herzen an, kann man die Enden schön kaschieren.
 Im Anschluß habe ich dann auch noch den karierten Stoff aufgeklebt.
 Da nichts eingefasst oder umgefaltet war (ich war zu faul dazu) habe ich die Stoffkante mit einer lila Zackenlitze verschönert.
 Diese hat auch den Vorteil, dass ich damit schön um die Rundungen gekommen bin
Da ich das Teil dann auch aufhängen wollte, habe ich noch aus der Borte des Randes eine Schlaufe auf die Rückseite geklebt.
Eine Probeklebung Geweih auf Stoff ging gründlich daneben, also habe ich mich entschieden die Teile mit einem 3mm Bohrer anzubohren. Das geht ganz gut, richt aber irgendwie nach geschnittenen Zehenägel.
 Auf der Rückseite habe ich mir die Stellen markiert an denen ich auf der Vorderseite die Geweihe herausstehen lassen wollte und dort jeweils einen passenden Nagel eingeschlagen. Idealerweise hämmert man den Nagel dabei nicht in den Tisch 😉
 Die Nägel stehen dann auf der Vorderseite hoffentlich so weit aus dem Brett hinaus, dass man die Geweihe soweit hineinstecken kann dass sie das Brett berühren – Natürlich musste ICH nachbohren 😉
In das Loch eines Krickerls gibt man (natürlich wieder) Heißkleber und fädelt das Ganze schnell auf den Nagel auf.

 Ja und dann habe ich noch ein kleines „Freiwild“ Schild gestickt und aufgeklebt und dann war das Teil auch schon fertig und wurde aufgehängt. Ich finde es schaut sehr stylish aus und die (nicht einmal eine) Stunde Arbeit die es mich gekostet hat hat sich echt ausgezahlt.

 Übrigens die Rehe von denen die Geweihe stammen wurden 1999 geschossen, würden also so oder so nicht mehr leben 😉

Ich freue mich über Deine Rückmeldung zu dieser Anleitung!

Advertisements

2 Kommentare zu „Basteln: Freiwild – trashiger Alpenchic

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: