Da gache Rana: schnell eingelegte Rote Rüben

Da gache Rana: schnell eingelegte Rote Rüben

Mei gacha Rana (für alle nicht Innviertler: das erste "a" in "Rana" bitte geschlossen, also fast wie ein "O" sprechen) geht so schnell, dass das drüber Blogbeitrag schreiben länger dauert. Aber so muss das eben sein, das mosauerische Einlegen: Bloss kein Gschisti-Gschasti... Die Instagrammler unter Euch (hier zu finden: mosauerin auf Instragram) haben's schon vorige Woche [...]

Lust auf Polenta – Teil 1: Polenta mediterrané á la Mosauerin

Lust auf Polenta – Teil 1: Polenta  mediterrané á la Mosauerin

Ich bin ja ein Trend-Trüffelschweinchen. Und ich sage Euch: Polenta ist der kommende Trend in der Küche.  Vielleicht noch nicht sofort, aber spätestens ab Herbst wird es losgehen mit jeder Menge Polenta Rezepten. Und es wird nicht der cremige Polenta sein, den man in den letzten Jahren machen musste, um halbwegs hip zu sein, sondern [...]

Mosauerins Innviertler Senfgurken mit a weng an Balkantouch

Mosauerins Innviertler Senfgurken mit a weng an Balkantouch

Ihr wissts ja, bei mir müssen die Sachen schnell gehen und einfach sein, auch oder vor allem beim Einkochen und haltbar machen. Ich bin ja eigentlich auch gar nicht so die Freundin von Senfgurken, aber soviele Essiggkurkerl wie ich heuer schon eingemacht habe... muss auch mal a bissi a Abwechslung her. Und die Senfgurken die [...]

Den Geschmack des Sommers bewahren: Zucchini Chutney

Den Geschmack des Sommers bewahren: Zucchini Chutney

Was? Schon wieder ein mosauerischer Blogbeitrag über die Konservierung von Zucchini? Ja! Da seht ihr mal, mit wievielen Zucchini ich es zu tun habe. Es nimmt und nimmt kein Ende. Dieses mal hab ich aber ein Chutney daraus gemacht. Prinzipiell orientiert sich das Chutney an meinem "Ur-Chutney" dem Birnen Chutney. Nur dass es eben statt [...]

Den Geschmack des Sommers bewahren: eingelegte Zucchini

Den Geschmack des Sommers bewahren: eingelegte Zucchini

Sommer ist, das Gemüse wuchert und alljährlich stellt sich die Frage: wohin zum Teufel soll ich mit den Massen an Zucchini... Nun, konservieren wäre eine gute Methode. Dann hätte man auch später was davon. Na dann: heuer probiere ich es mal mit Trocknen und dann in Olivenöl einlegen. Was für Paradeiser funktioniert, kann für Zucchini [...]

Buttermilch Kokos Kuchen

Buttermilch Kokos Kuchen

Schon wieder so ein Ratz-Fatz-Kuchen von der Mosauerin, aber hey, wenn sich die Schwiegermama ansagt, muss es schnell gehen UND gut sein, oder? Und überhaupst wollt ich den schon lange mal probieren, wegen dem Schlagobers, das da ganz zu Schluss drüberkommt... Die Zutaten: 2-3 Eier 15 dag Zucker 300ml Buttermilch 40 dag Mehl 1 Pkg Backpulver [...]

Mosauerins kulinarischer Ausflug nach Finnland – Runebergkuchen

Mosauerins kulinarischer Ausflug nach Finnland – Runebergkuchen

Wir im Innviertel haben zwar eine Menge vui guada Mehlspeisen aber manchmal braucht auch die Mosauerin wieder mal den Geschmack der großen weiten Welt. Weils grad mitm Fortfahren net so gut geht, hab ich mir die weite Welt halt in die Stubn geholt - und gleich noch was dabei gelernt. Aber der Reihe nach, erst mal wird [...]

Mosauerins Zitronenhendl

Mosauerins Zitronenhendl

Gestern hab ich es mir ja mit der Geflügelindustrie massiv verscherzt - wegen meiner Kolumne in den oberösterreichischen Nachrichten - weil ich aber natürlich selbstverständlich aber absolut davon überzeugt bin, dass die Geflügelindustrie eh voi subba ist, hab ich natürlich gleich zur Buße ein subba BIO-Hendl verkocht. Gut, diejenigen von euch, die mein Kochbuch kennen oder mir auf Instagram [...]

Bratl Essen bei der Mosauerin – 2.0

Bratl Essen bei der Mosauerin – 2.0

Weil beim letzten mal so unsagbar tolle Menschen da waren (Mathilde und Michael, Walter und Mary) wird es wegen des großen Spaßes wiederholt: das Bratlessen bei der Mosauerin. Mittlerweile hab ich gelernt, dass das sowas ähnliches ist wie ein "Underground dinner" aber bei mir seid's wirklich eingeladen, ich frag Euch nachher nicht, was ihr zahlen mögts [...]

Mosauerins Quick and Dirty Mohnparfait ohne Eier

Mosauerins Quick and Dirty Mohnparfait ohne Eier

Letztens musste ein Mohnparfait her, weil ich aber nur Rezepte mit rohen Eiern fand, ich die aber nicht mag und Eiersatzpulver auch nur aus Stärke mit ein paar Emulgatoren und Stabilisatoren besteht, habe ich halt improvisiert. Für mein quick and dirty Mohnparfait ohne Eier brauchst Du (daraus entstehen 4 1/2 Ikea "Sockerkakka" Förmchen, ok 5, wenn [...]

Mosauerin goes Marokko – in Salz eingelegte Zitronen

Mosauerin goes Marokko – in Salz eingelegte Zitronen

Manchmal macht das Innviertel einen Ausflug und dieses mal ging's quasi nach Marokko. Da mir von der ganzen Weihnachtsbäckerei ein paar (Bio) Zitronen übrig geblieben sind, die dringend verarbeitet gehörten musste ich die irgendwie verarbeiten, BEVOR sie schimmlig wurden. Ich hab daraus also eingelegt Zitronen gemacht - soll ja besonders köstlich sein. Mal schaun... Grundsätzlich braucht man dazu: [...]

O’Bradlt is!

O’Bradlt is!

Letztes Wochenende hat der Mosauer nicht nur die Birnen geerntet, weil mein lokaler Metzger gerade Bradlfleisch im Angebot hatte, haben wir recht spontan beschlossen das traditionelle O'bradln der Saison (also so wie "o'zapft-is", nur halt mit Schwein) um zwei Wochen vorzuverlegen (und außerdem musste ich mich ja schon mal einkochen für das Bradlessen mit der [...]

Mosauerins Birnen Chutney

Mosauerins Birnen Chutney

Todesmutig und mit Verachtung (Beweisfotos können beim Bratlessen mit der Mosauerin eingesehen werden) hat der Mosauer am Wochenende unter Einsatz seines Lebens Birnen geerntet und weil es mehr nach dem Motto 1 geerntet, 2 auf den Boden geschossen ablief, musste ich natürlich die gefallenen Früchtchen schnell verarbeiten. Was bietet sich da mehr an als ein yummy Chutney. Noch dazu [...]

Zweierlei Kürbiscremesuppe mit karamellisierten Äpfeln und Kürbiskernen

Zweierlei Kürbiscremesuppe mit karamellisierten Äpfeln und Kürbiskernen

Ich hab mich mit dem Herbst ja schon angefreundet (eigentlich bin ich eh schon komplett in Herbststimmung , aber psssst, nicht weitersagen!) meine gemütliche Stube ist schon herbstlich dekoriert, ich habe das Bedürfnis zu stricken und Vorräte anzulegen, vielleicht hat aber auch meine geradezu geniale Kürbsicremesuppenerfindung ein wenig Mitschuld an meiner aktuelle famosen Herbststimmung. Die [...]

Birnen Tarte Tatin

Birnen Tarte Tatin

Dieses Mal habe ich die Tarte Tartin nicht mit Äpfel gemacht, sondern - der Jahreszeit entsprechend - mit Birnen. Eigentlich heisst der Kuchen ja Tarte des demoiselles Tartin und stammt aus dem kleinen Örtchen Lamotte-Bervron im Département Loir-et-Cher. Dort wurde der verkehrt gebackene Kuchen von den Schwestern Tatin erfunden und eroberte über Paris die Geschmacksnerven [...]

Mühlviertler Rauberbraten

Mühlviertler Rauberbraten

Diesen Sonntag habe ich mich mal an einem Mühlviertler Gericht probiert, dem so genannten Rauberbraten. Gefunden hab ich es im Buch "Hupfauf und Rauberbraten" von Helga Litschel - einem Kochbuch über die ländliche Küche Oberösterreichs. Leider nicht bebildert, also musste ich ein wenig Fantasie an den Tag legen, ich hoffe die MühlviertlerInnen unter meinen LeserInnen mögen mir [...]

Wohin mit all der Pracht – Mangold Pesto

Wohin mit all der Pracht – Mangold Pesto

Bei mir wuchert gerade der Mangold und zwar so dass wir kaum hinterher kommen mit dem Essen. Daher musste ein Verfahren her um ihn haltbar zu machen. Dieses mal ein Pesto, frei erfunden, ich sage Euch, es schmeckt köstlich! Unbedingt nachmachen! Dazu braucht ihr irgenwas in der Richtung: jede Menge Mangold gut viel Knoblauch (5 [...]

Istrisches Mangoldgemüse

Istrisches Mangoldgemüse

Die Urlaubsbilder in meiner kleinen Twitter, Facebook und Instagram Welt werden exponentiell weniger, also nehm ich mal an, dass schön langsam wieder wirklich alle aus dem Urlaub daheim sind. Bald geht ja auch schon die Schule wieder los, hab ich mir sagen lassen. So mancher von Euch war im Urlaub wahrscheinlich in Istrien - und da [...]

Eier pochieren

Eier pochieren

Jahrelang habe ich mich gefragt, warum zum Henker man eigentlich Eier pochieren sollte, nun weiss ichs: weil's als Einlage in einer klaren Suppe einfach der Hammer ist. Dann hab ich mich natürlich auch gefragt, wie man das denn eigentlich so macht und was tut Frau von Welt heutzutage, wenn sie etwas nicht weiß? Klar, sie fragt [...]

Bananen-Vanillinge

Bananen-Vanillinge

Ich mag einfache Nachspeisen sehr gerne und denk mir daher auch gerne selbst welche aus. Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass diese köstlichen Bananen-Vanille Teilchen nicht schon wer vor mir erfunden hätte, falls die also bereits einen Namen haben, sagt's mir's bitte. Ansonsten bin ich für Vorschläge offen. :)Zuzubereiten sind sie, wie versprochen ziemlich leicht: Ein einfacher Germteig als Basis (wie [...]

Griechische Pfefferoni im Innviertel

Griechische Pfefferoni im Innviertel

Trotz meiner Liebe zu regionalen Produkten und meinem Bestreben möglichst lokal einzukaufen, muss ich bei gewissen Dingen einen vielleicht nicht ganz so prickelnden ökologischen Fußabdruck in Kauf nehmen. Dann nämlich, wenn es wie bei den Pfefferoni ist: Bei uns gibt es einfach keine guten. Ich weiss nicht warum, aber österreichische Pfefferoni sind lasch, fad und letschat [...]

Vin de Noix – Da Mosauerin ihr Ausflug in die Französische Landküche

Vin de Noix – Da Mosauerin ihr Ausflug in die Französische Landküche

Vin den Noix, also Nusswein, soll ja was ganz feines sein, hab ich gehört. Also musste ich das natürlich ausprobieren. Eh klar. Und wer sagt denn, dass sich die innviertler Landküche nicht weiterentwickeln könnte? Mosauerin, die Eckhardine Witzigfrau der innviertler Landküche. Naja oder so. Auf alle Fälle: für diesen Vin de Noix braucht man 50 Stk. grüne [...]

Mosauerin backt (nicht): Butterkeks-Vanille-Bananen Nachspeise

Mosauerin backt (nicht): Butterkeks-Vanille-Bananen Nachspeise

Eine Nachspeise die entweder als Blechkuchen oder wie hier im Töpfchen zubereitet werden kann, watscheneinfach ist, keinen Backofen benötigt und ratzi-fatzi gemacht ist. Perfekt, so mag ich das! Am Blech wird immer abwechselnd in mehreren Schichten gegeben: Butterkekse (besonders gschmackig wird's mit Vollkornkeksen) Banane in Scheiben dicht an dicht Vanillepudding Als letzte Schicht noch eine [...]

Gegrillte Frühlingszwiebel – gemüsische Köstlichkeit

Gegrillte Frühlingszwiebel – gemüsische Köstlichkeit

Bei uns in der Familie haben wir eine Übereinkunft: Es gibt nur zwei Jahreszeiten: Grillsaison und Bratlzeit Da die Grillzeit sich ja langsam aber sicher auf dem Höhepunkt befindet (bei dem Wetter!) möchte ich Euch als etwas andere Beilage zu Fleisch oder Fisch oder auch als Hauptgericht heute gegrillte Frühlingszwiebel ans Herz legen... Die Frühlingzwiebel werden zuerst gewaschen, [...]

Ein Stück Sommer: Limetten-Erdbeer Kuchen

Ein Stück Sommer: Limetten-Erdbeer Kuchen

Ich bin ja seit ein paar Monaten auch auf Pinterest vertreten (ja, ich war noch nie ein Trendsetter, immer nur eine Trendschildkröte :)) und im Zuge meiner Recherchen bin ich über ein amerikanisches Rezept gestoßen, das ich natürlich -nachdem ich es österreichischen Kochverhältnissen angepasst habe - nachmachen musste! Und mal ehrlich, so wie das Wetter heute bei [...]

Gib Rhabarber eine Chance!

Gib Rhabarber eine Chance!

Rhabarber liebt man entweder oder man hasst ihn. Dazwischen gibt's glaub ich nix. Na ratet mal, richtig. Ich liebe ihn. Von der lieben Maria vom Tauschkreis hab ich heuer Rhabarber bekommen, weil ich selbst noch keinen habe. Natürlich sind daraus wunderbare Köstlichkeiten entstanden: Einmal ein Rhabarberkompott und einmal Rhabarbersirup Für beide Varianten werden die Rhabarberstängel gewaschen, geputzt und in [...]

Der Geschmack meiner Kindheit – Millirahmsuppn

Der Geschmack meiner Kindheit – Millirahmsuppn

Als Kind habe ich viel Zeit bei meiner Oma am Bauernhof verbracht, die natürlich auch Kühe im Stall hatte und die noch "manuell" gemolken wurden. Das darf man sich jetzt nicht so vorstellen wie bei Heidi auf der Alm, mit Kübel und per Hand, die hatten auch damals schon eine Melkmaschine, diese musste allerdings von einer Kuh zur nächsten [...]

“Bochane Epfischeim” – gebackene Apfelscheiben

“Bochane Epfischeim” – gebackene Apfelscheiben

Jetzt, wo die Apfelbäume bei uns gerade mal blühen, wird's auch schon wieder Zeit an die nächste Ernte zu denken, das heißt, die noch vorhandenen Apfelvorräte schön langsam aber sicher aufzubrauchen. Und was gäbe es da Köstlicheres als gebackene Apfelscheiben - auf gut innviertlerisch eben "bochane Epfischeim". Dafür braucht Ihr lediglich: Äpfel, säuerlich Milch Eier Mehl 1 [...]