Surviving the Innviertel – ein Überlebensratgeber

Es hat sich nicht vermeiden lassen. Nicht mehr nur die Innviertler wissen, dass das Innviertel das schönste Platzl der Welt ist. Durch verschiedenste narrische Vorhaben wie Thermen, Biermonate und (Gott behüte) Kuiturveranstaltungen, haben das jetzt auch Menschen von vui weit weg, also Wels oder gach sogar Linz, mitbekommen. Ein Zusammentreffen zwischen den Kulturen lässt sich immer weniger umgehen. Wie sich also verhalten im Fall des Falles? Was sollte man möglichst tun, was aber unbedingt vermeiden beim Kontakt mit einem Innviertler? Die Mosauerin klärt auf.

Bratl Essen bei der Mosauerin – 2.0

Weil beim letzten mal so unsagbar tolle Menschen da waren (Mathilde und Michael, Walter und Mary) wird es wegen des großen Spaßes wiederholt: das Bratlessen bei der Mosauerin. Mittlerweile hab ich gelernt, dass das sowas ähnliches ist wie ein "Underground dinner" aber bei mir seid's wirklich eingeladen, ich frag Euch nachher nicht, was ihr zahlen mögts... Weiterlesen →

O’Bradlt is!

Letztes Wochenende hat der Mosauer nicht nur die Birnen geerntet, weil mein lokaler Metzger gerade Bradlfleisch im Angebot hatte, haben wir recht spontan beschlossen das traditionelle O'bradln der Saison (also so wie "o'zapft-is", nur halt mit Schwein) um zwei Wochen vorzuverlegen (und außerdem musste ich mich ja schon mal einkochen für das Bradlessen mit der... Weiterlesen →

Innviertler Bratl in da Rein

Das vielleicht typischste aller innviertler Gerichte (neben Erdöpfikas) ist wahrscheinlich der Schweinsbraten - oder bei uns "Bratl in da Rein" genannt. Manchmal mit, bei uns in der Gegend aber immer ohne "Stöcklkraut" und am besten in einem Holzofen gemacht - genau so und kein bisschen anders schmeckt das Innviertel! für 8-10 Personen nehme ich.... 2,5... Weiterlesen →

Nach oben ↑