Adoptier a Hendl

Es ist ja jetzt nicht jedermanns Sache, ein oder (tierwohl-gerecht besser) gleich mehrere Hendl bei sich im Garten herum-schualn-zu-haben, Stall zu bauen, und wegen der Nachbarn warats ah. Aber so eigene frische Eier von glücklichen, artgerecht gehaltenen Hühnern… das wär ja schon was feines?

Adoptier a Hehn – für Dich oder als Geschenk!

Ich hab Hühner. Glückliche Hühner die jederzeit in ihren mehr als 2.000m² großen Auslauf können, wenn sie Lust drauf haben und wenn sie sportlich sind auch mal darüber hinaus auf Abenteuer gehen. Hühner, die im Einklang mit der Natur leben, die das natürliche Tageslicht mitbekommen, die morgens nach genüsslicher Federpflege eine Runde unterwegs sind und nach Insekten scharren, dann ein entspannendes Sandbad nehmen, mittags in der Sonne ein Nickerchen halten, wieder ein wenig scharren und jausnen und nach einer ausgiebigen Gefiederpflege dann selbst entscheiden, wann es Zeit ist „aufzusitzen“ und damit ins Hühnerbett zu gehen und sich an die beste Freundin zu kuscheln. Ach ja und zwischendurch wird auch mal ein Ei gelegt. Ein Hühneridyll also.

Was kostet ein Adoptions-Huhn?

Durchschnittlich legen die meisten meiner Hühner jeden zweiten Tag ein Ei. Im Winter weniger, im Frühling mehr. Weil meine Hühner nämlich normal altern und nicht nach 1-2 Jahren, wenn sie nicht mehr täglich ein Ei produzieren, ausgemustert werden. Ich hab sogar einige Hühner dabei, die legen gar nix mehr. Aber auch die dürfen da bleiben und ihre Pension genießen.

Wenn man sich so überlegt, dass es alle 2 Tage von einem meiner Hendl ein Ei gibt, macht das im Monat 15 Eier im Durchschnitt pro Huhn. Im Herbst gibt’s aber auch Wochen, da hab ich nur 1 oder 2 Eier am Tag. Von allen Hühnern zusammen! Dann nämlich, wenn sie – ganz natürlich – in der Mauser sind.

Da mir ein fairer Preis für Eier 30 Cent pro Stück zu sein scheint, denn ich hab keine XXL Eier anzubieten, legt eines meiner Hendl im Monat 15 Eier im Wert von insgesamt 4,50 Euro. Und über ein Jahr dementsprechend dann 54 Euro. Ein adoptiertes Huhn kostet Dich also 54 Euro pro Jahr.

Was bekommst Du für nur 54 Euro im Jahr?

Für 54 Euro im Jahr bekommst Du von mir und meinen Hendl…

  • Du suchst Dir unter den verfügbaren Hühnern ein Hendl aus meiner Schar aus.
  • Du „taufst“ Dein Huhn auf einen Namen Deiner Wahl (wenn Du das möchtest) und kriegst natürlich ein hübsches Foto von Deinem Hendl. (wenn du magst)
  • Du musst Dich natürlich nicht um dein Hendl kümmern, es bleibt weiter bei seinen Freundinnen, aber wenn Du magst kannst Du es besuchen kommen.
  • Das Huhn wird nicht geschlachtet und gegessen und segnet irgendwann das zeitliche.
  • Dafür bekommst du 180 Eier in diesem Jahr in 10er Packs – im Frühling/Sommer etwas mehr als 15 Eier/Monat, im Winter etwas weniger. Damit Dein Huhn aber nicht gestresst ist, sind die Eier nicht nur von Deinem Hendl, sondern quasi eine Gemeinschaftsproduktion von allen Damen die gerade legen.
  • Der Einstieg ist jederzeit möglich
  • Nach einem Jahr endet die Adoption automatisch
  • Die genaue Form und Frequenz der Übergabe machen wir uns gesondert aus, Du oder der Beschenkte sollte aber in Altheim & Umgebung sein.
Das Standardei gibt’s bei mir nicht: Die Eier bekommst du so, wie sie gelegt werden: mal größer, mal kleiner, mal dunkler mal heller. So ist die Natur eben.

Aktuell sind folgende Hühner Adoptiert

“Trude” heißt immer noch “Trude”


“Gerlinde” heißt immer noch “Gerlinde”


“Kiki” hatte vorher noch keinen Namen

Aber es war wohl Liebe auf den ersten Blick


“Haubenhuhn” heißt jetzt “Kriemhild”

Eine original Weidenthaler Hinterhofmischung, legt weiße mittelgroße Eier, ist sehr neugierig und vorlaut und hat natürlich eine kecke Haube auf 😉


“Barnevelder Lady #1” heißt jetzt “Greta”

Schon ein etwas fortgeschrittenes Semester beweist damit aber, dass man auch als Oide Hehn noch fesch beinand sein kann. Eier gibt’s von ihr in dunkel und groß, reinrassige Barnevelder Dame

“Barnevelder Lady #2” heißt jetzt “Ernestine”

Die Schwester von “Greta” ist zwar weniger zutraulich und frisst nicht aus der Hand, ist aber trotzdem eine ganz eine Hübsche!


“Junge Bonde” heißt jetzt “Gerda”

ein Jungspund aus dem ersten 2019er Schlupf mit entzückenden Federn an den Beinen – Sorte: Kind der Liebe, fängt gerade an zu legen, hat einen Bruder namens Hansi.


“Schwarze Hehn” heisst jetzt “Ludmilla”

Sympatschische und sportliche Henne aus Weidenthal sucht Abnehmer für köstliche Eier – bitte nur ernstgemeinte Zuschriften da sensibler Charakter


Burli ist schon ganz gespannt, welche seiner Damen als nächste unter die Haube kommt!

Anfrage Adoptionshendl

Fülle bitte das Formular aus und ich nehme mit Dir Kontakt auf!

Ich nehme nach dem Senden mit Dir Kontakt auf und wir können die Details wie Abholung, Eierfrequenz, etc. besprechen. Dann erhältst Du ein Email mit meiner Kontonummer auf die Du den Adoptionsbeitrag bitte überweist. Die Adoption endet automatisch nach einem Jahr bzw. 180 Eiern.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: