Wie versprochen gibt's im Juni auch noch ein Nussschnapsrezept und zwar von meiner Oma. Es war heuer nämlich wieder mal notwendig neuen Schnaps anzusetzen, denn zu Weihnachten haben wir die letzten Reste vernichtet. Und wenn ihr vor dem 24. Juni nicht mehr dazukommt Nüsse zu pflücken, verrate ich Euch auch noch, wie ihr den Nussschnaps... weiterlesen →

Unter dem Motto: Lerne Originale deiner Heimat kennen, habens mich wieder mal furtgschickt, die vom Tourismusverband. Dieses mal zu den ganz den Wilden (aus meiner Flachlandinnviertlersicht zumindest): auf Woidzö nämlich. Also Waldzell. Dort sollte ich mit dem Muinahans treffen, der hätte da so einiges zu berichten ausm Hoiz. Also dem Wald. Dann nix wia hin!... weiterlesen →

"He mechst des e-Biken net amoi auspobieren?" hat mich der Armin von e-Adventures gefragt und sowas lass ich mich ja nicht zwei mal fragen. Also haben der Mosauer und ich, beide mehr oder weniger passionierte konventionelle Biker (der Mosauer mehr, ich weniger) uns mutig auf ein E-Bike geschwunden und Mountainbiken der anderen Art unter fachkundiger... weiterlesen →

Im Mai komm ich ja zu nix. Entweder ich bin hochgradig mit Garteln beschäftigt oder ich erschlage Fliegen. Ich hab ja stark überlegt ob ich den Untertitel dieses mal "Sommer im Innviertel" nennen soll. Ein Wahnsinn ist das momentan oder? Ich hoffe wirklich auf ein wenig Regen, nicht nur für den Garten sondern besonders auch... weiterlesen →

Ihr habt doch sicher auch so einen alten, schäbigen Tisch irgendwo herumstehen, so wie ich. Nun, bevor ihr ihn wegwerft, wär ja vielleicht mein heutiges Kreativ Projekt was für Euch. Wenn ihr, so wie ich, kleine Chalk-Lettering- Fans seids, oder mehr oder weniger kleine Kinder bei Euch herumhüpfen, seid ihr heute bei mir wahrscheinlich auch... weiterlesen →

Manchmal singt mir der Mosauer ein Lied vor. Dessen Text lautet: "Das alles wär nie passiert, ohne Prosecco". Dann nämlich, wenn ich wieder mal was anstelle. Oder zu einem wahnwitzigen Himmelfahrtskommano "JA" sage: Ladies and Gentleman, Innviertlerinnen und Innviertler, möglicherweise das einzige mal LIVE und IN FARBE aber sicherlich hotnochpeinlich und schon alleine deswegen bestimmt... weiterlesen →

Bei so einem regnerischen Wetter kimmt a guade Suppn genau recht. Fast am Liebsten esse ich ja eine Grießnockerlsuppe - natürlich mit selbstgemachten Grießnockerln. Wie ich sie mache damit sie mir immer gelingen (ich brauche ja  die 100% Erfolgsgarantie) und ich nicht viel Arbeit habe, lest ihr heute. Wer Grießnockerl fertig kauft, ist selber schuld.... weiterlesen →

Ich putz ja wirklich nicht gerne, meine Familie bestätigt das sicherlich jedem ausführlich. Aber wenn schon, dann will ich mir das Leben zumindest einfach machen - und so war ich geradezu das Paradeopfer für Cillit Bang und Konsorten. Aufsprühen, wegwischen und fertig. Bis ich entdeckt habe, dass es anders auch geht... Und so lungern bei... weiterlesen →

Wos is heit fia Tog? Heid is net nur Knedltog (bei uns ist ja immer Knedltog) heute ist auch Pfingsta. "Wie, Pfingsten? Das ist doch erst in einer Woche" wird sich jetzt der verwundete Fremde fragen. Diese Innviertla und ihre seltsamen Ausrücke. Ja, meine Lieben, mir kinnan nu mehra. Mir ham fast a ganze Woch... weiterlesen →

Nach oben ↑