Kaum eine Speise ist neben dem Bradl a da Rein und den Pofesen so berühmt im Innviertel wie die Kiachln - aber immer weniger Leute machen sie daheim selbst. Die bezaubernde Erni aus Altheim aber schon - und sie war so lieb und hat mir gezeigt, wie man sie richtig macht. Was für ein Glück... Weiterlesen →

Advertisements

Jetzt ist gerade die Zeit an der niemand mehr Zucchini sehen kann und einem langsam aber sicher die Ideen ausgehen, wie man all die Herrlichkeiten aus dem eigenen Garten möglichst lange konservieren kann. Hier sind meine 5 besten Tipps für Gemüse, das jetzt gerade fällig ist 🙂 Tipp 1 - Kräuter konservieren Kräuter kann man... Weiterlesen →

Zu diesem gandiosen Eierlikörkuchen bin ich durch totalen Zufall gekommen - und wie es halt so rennt, ist er spontan zu meinem Lieblingskuchen avanciert. Weil: er geht schnell und ist sau-guat! Warum macht man also einen Kuchen per Zufall? Nun ich hatte mir irgendwann einmal in meinem vorweihnachtlichen Harmoniewahn eingebildet, ich müsse dieses Jahr besonders... Weiterlesen →

Wie versprochen gibt's im Juni auch noch ein Nussschnapsrezept und zwar von meiner Oma. Es war heuer nämlich wieder mal notwendig neuen Schnaps anzusetzen, denn zu Weihnachten haben wir die letzten Reste vernichtet. Und wenn ihr vor dem 24. Juni nicht mehr dazukommt Nüsse zu pflücken, verrate ich Euch auch noch, wie ihr den Nussschnaps... Weiterlesen →

Bei so einem regnerischen Wetter kimmt a guade Suppn genau recht. Fast am Liebsten esse ich ja eine Grießnockerlsuppe - natürlich mit selbstgemachten Grießnockerln. Wie ich sie mache damit sie mir immer gelingen (ich brauche ja  die 100% Erfolgsgarantie) und ich nicht viel Arbeit habe, lest ihr heute. Wer Grießnockerl fertig kauft, ist selber schuld.... Weiterlesen →

Warum man heutzutage lieber Suppenwürfel verwendet als sich eine richtige Suppe selbst zu machen, erschließt sich mir seit Jahren nicht mehr. Es ist nämlich überhaupt nicht aufwändig, sich selbst einen Vorrat an Suppe herzustellen und den dann bei Bedarf zu verwenden. Wie ich meine (Vorrats)Knochensuppe - das Wochenende eignet sich perfekt dafür - herstelle, lest... Weiterlesen →

Ihr mögt es vielleicht für unglaubwürdig halten, aber mir sind am Wochenende wirklich und wahrhaftig die Eier ausgegangen. Und das, obwohl ich Hühner habe. Die legen aber im Winter oft nicht so, wie sie sollten und deshalb stand ich vor einem Dilemma: Gier auf Schokokuchen aber keine Eier. Nun, dann muss es halt so auch... Weiterlesen →

Am letzten Wochenende waren der Mosauer und ich besonders brav. Fast den ganzen Samstag lang haben wir in der Eiseskälte die Garage zammgräumt. Weil wir soooo fleißig waren und uns soooo kalt war, haben wir uns danach eine gute wärmende Selleriesuppe gemacht. Mit Birnen, Speck- und Erdäpfelcroutons. Also Würfel halt. Mei so guad! Für die... Weiterlesen →

Aufmerksame Instagrammer haben es mitbekommen, die Mosauerin hat, sehr zur Freude vom Mosauer und dem Rest der Familie, schon wieder gebacken. Dieses mal wurde es ein (vor)weihnachtlicher Sonntagskuchen mit Topfen und Zimt. Wie konnte ich nur den Winter nicht mögen, wenn man da solche Prachtkuchen backen (und essen!) kann.... Für den weihnachtlichen Sonntagskuchen brauchst Du:... Weiterlesen →

Nach oben ↑