Fermentieren liegt wieder voll im Trend. Obwohl es eigentlich ja nie weg war, geriet es irgendwie durch Einkochen, Einlegen und vor allem durch die (durchaus sinnvolle!) Konservenrevolution in Vergessenheit. Und das, obwohl wir trotz dieser modernen Methoden der Haltbarmachung praktisch dauern von fermentierten Lebensmitteln quasi umzingelt sind. Wusstet ihr nicht? Es ist nämlich so: Bier... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Zugegeben, die Meinungen über dieses typischste aller Innviertler Gerichte gehen weit auseinander. Von "mah so guad" bis "bäh so grauslig" ist alles drinnen. Die einen mögen ihn mehr topfig, bei den anderen muss er schon fast "davo rinna" - die Rede ist vom Ogfeiden, oder Agfeiden, oder auch Obgfeiden. Wie auch immer man ihn schreiben... Weiterlesen →

In meiner Kindheit standen hinter dem Kuhstall, neben dem "Bassin" zwei riesige Kirschbäume. Einer hatte die allerbesten gelben, der andere riesige rote Kirschen. Heute gibt's die längst schon nicht mehr, aber dafür haben wir vor dem Haus jetzt einen großen Kirschbaum mit gelb-roten Kirschen. Da ich mich nun schon das zweite Jahr in Folge nimma... Weiterlesen →

Ich steh - wie die meisten Menschen - ja total auf Erdbeeren und genau JETZT ist Hochsaison für Erdbeeren. Nur dauert die leider nicht besonders lange also heißt es schnell sein mit dem Brocken. Und Erdbeeren verarbeiten. Was ich so aus den Erdbeeren abseits von Marmelade und Kuchen zaubere, könnt ihr heute lesen und außerdem... Weiterlesen →

Seit langer Zeit hab ich letztens mal wieder Lust gehabt etwas zu backen. Ihr wissts ja, dass ich normalerweise keine Rezepte mag, die mehr als 3 Zeilen brauchen. Dieses Mal hab ich mich aber von einem alten Rezept ohne viel Schnickschnack aus einem alten, handgeschriebenen Kochbuch verführen lassen, das mir das Leben glücklicherweise zugespielt hat.... Weiterlesen →

Ein Sirup, den man auch noch gut jetzt im Herbst ansetzen kann und der wirklich erstaunlich gut schmeckt ist der Schafgarben Sirup. Also wenn Ihr noch wo blühende Schafgarbe findets, pflücken! Die Schafgarbe soll ja besonders für Frauen ein tolles Kraut sein - ich mach den Sirup aber einzig und alleine deswegen, weil der wirklich... Weiterlesen →

Kaum eine Speise ist neben dem Bradl a da Rein und den Pofesen so berühmt im Innviertel wie die Kiachln - aber immer weniger Leute machen sie daheim selbst. Die bezaubernde Erni aus Altheim aber schon - und sie war so lieb und hat mir gezeigt, wie man sie richtig macht. Was für ein Glück... Weiterlesen →

Jetzt ist gerade die Zeit an der niemand mehr Zucchini sehen kann und einem langsam aber sicher die Ideen ausgehen, wie man all die Herrlichkeiten aus dem eigenen Garten möglichst lange konservieren kann. Hier sind meine 5 besten Tipps für Gemüse, das jetzt gerade fällig ist 🙂 Tipp 1 - Kräuter konservieren Kräuter kann man... Weiterlesen →

Zu diesem gandiosen Eierlikörkuchen bin ich durch totalen Zufall gekommen - und wie es halt so rennt, ist er spontan zu meinem Lieblingskuchen avanciert. Weil: er geht schnell und ist sau-guat! Warum macht man also einen Kuchen per Zufall? Nun ich hatte mir irgendwann einmal in meinem vorweihnachtlichen Harmoniewahn eingebildet, ich müsse dieses Jahr besonders... Weiterlesen →

Nach oben ↑