Ich komm ja eigentlich mit einer schönen Regelmäßigkeit nach Ried. Normalerweise hab ich dann etwas Bestimmtes vor oder zu erledigen. Aber so einen richtigen Tag in Ried, nur für mich, mit ein bissi Shoppen, gut Essen, Aktivitäten und Kuitur - das hab ich bis jetzt eigentlich noch nie gemacht. Wie gut, dass mich der Tourismusverband... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

So morgen ist es soweit, das Bratl d'Amour findet statt! Und das dringendste gleich zuerst: Eine Dame ist ausgefallen! Single-Frauen um die 30 (25-35), die ihr spontan Lust habt's, den Mann Eurer Träume kennenzulernen, meldet Euch bitte per PN auf facebook oder unter bratl@mosauerin.at. 4 entzückende Mannsbilder (richtig fesche Kampel!!!) werden auf jeden Fall dabei... Weiterlesen →

Seit langer Zeit hab ich letztens mal wieder Lust gehabt etwas zu backen. Ihr wissts ja, dass ich normalerweise keine Rezepte mag, die mehr als 3 Zeilen brauchen. Dieses Mal hab ich mich aber von einem alten Rezept ohne viel Schnickschnack aus einem alten, handgeschriebenen Kochbuch verführen lassen, das mir das Leben glücklicherweise zugespielt hat.... Weiterlesen →

Während Ihr Euch über Weihnachten den Bauch mit Kekserl voll geschlagen habts, war die Mosauerin fleißig und ein bissi wandern. Das stimmt zwar beides nicht so wirklich, eignet sich aber hervorragend für eine Einleitung zum Thema "Wandern im Innviertel" Denn gerade jetzt im ausklingenden Winter braucht man doch ein bissi Bewegung. Ich "wandere" ja nicht.... Weiterlesen →

So Gemeinde. Single sein ist kein Spaß nicht - und im Innviertel schon z'erscht net. Wo lernt Mann oder Frau denn neue Liebschaften kennen? Geht ja keiner mehr fort!  Paarship kostet was, Tinder ist oberflächlich und der Rest überhaupt merkwürdig. Aber ich wäre nicht die Mosauerin, wenn ich mich nicht auch (vollkommen uneigennützig!) um die... Weiterlesen →

So, über Weihnachten sperrt die Mosauerin hier auch zu, wenn Euch aber fad ist, dann könnts ihr ja einen der an die 280 Blogartikel lesen, die bis jetzt hier zu finden sind. Damit ihr Euch aber nicht durch alle wühlen müsste bekommts ihr von mir heute eine Lesempfehlung - best of 2018 quasi. Vui Spass... Weiterlesen →

  Ihr erinnert Euch, die Mosauerin war im Stift Reichersberg zu Gast und wir sind da stehen geblieben, als Herr Eberhard vor dem Gesprächszimmer auf mich gewartet hat, damit ich mich mit ihm im wahrsten Sinne des Wortes über Gott und die Welt unterhalten konnte. Heute geht’s da weiter und außerdem gibt’s noch einen Einblick... Weiterlesen →

Wirklich alle Geschichten, die ich für euch im Auftrag vom Tourismusverband s'Innviertel erleben darf, sind richtig toll. Aber manchmal gibt es Begegnungen, die selbst die Mosauerin unvermutet tief beeindrucken. Ist es Zufall, ist es Schicksal, ist es Fügung? Darauf kommt’s eigentlich nicht an. Wichtig ist nur, es zu erkennen, einen Moment inne zu halten und... Weiterlesen →

Wenn man eine neue Sprache lernt, gliedern sich die Themen, die man abarbeiten muss, in drei Bereiche. Absteigend nach Wichtigkeit: 1) "Ich liebe dich" sagen und ein Bier bestellen können (ich bin mir da nie so sicher, was wirklich wichtiger ist). 2) Einige lokale und bevorzugt derbe Schimpfwörter so verwenden können, dass einem die Einheimischen... Weiterlesen →

Nach oben ↑